Informationsveranstaltung zum „Kreisverkehr Freiberg“ durchgeführt

Bildquelle: Caroline Brömmelhues
Bildquelle: Caroline Brömmelhues

Rund 100 Gäste waren der Einladung der Ortsgemeinde Windhagen zu einer Informationsveranstaltung am 19.01.2023 ins Forum Windhagen gefolgt. Bereits seit mehreren Jahren laufen die Planungen für eine Veränderung des Knotenpunkts an der „Kreuzung Freiberg“. 2016 gab es bereits eine fertiggestellte Planung, die aber angepasst werden musste, da die Aufstellfläche zwischen der vorhandenen Ampelanlage und dem möglichen Kreisverkehr zu kurz gewesen wäre. Nach einer dann durchgeführten Verkehrszählung, einer Verkehrssimulation und einer Neuplanung wurde deutlich, dass der damals angesetzte Kostenrahmen deutlich überschritten würde.

Die Kosten für die Baumaßnahme müssten durch die Ortsgemeinde Windhagen getragen werden. Daher hat der Ortsgemeinderat Windhagen beschlossen, eine amtliche Einwohnerbefragung durchzuführen, um ein seriöses Stimmungsbild zu erhalten, ob die Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde Windhagen eine derartige Investition im Nachbarbundesland wünschen.

Während der Infoveranstaltung wurden Verkehrszählung/Verkehrssimulation sowie die genauen Bauplanungen durch die entsprechenden Planungsbüros vorgestellt, bevor es zu einer ausführlichen und zum Teil auch emotionalen Fragerunde kam. Großes Unverständnis war bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern darüber zu erkennen, dass die Kosten der Maßnahme komplett von der Ortsgemeinde Windhagen gestemmt werden müssten. Auch über die Ursache der angespannten Verkehrssituation wurde diskutiert, denn durch die Etablierung des Autohofs, hat sich die Situation gerade beim morgendlichen Pendlerverkehr massiv verschlechtert. Seitens der Teilnehmer wurde der Stadtverwaltung Bad Honnef ein Vorschlag unterbreitet, der vielleicht zumindest helfen könnte, die Situation am kleinen Kreisel Dachsberg etwas zu verbessern. Die Vertreterin der Stadtverwaltung sicherte zu, den Vorschlag auf Umsetzbarkeit hin zu prüfen.

Auch der Ablauf der amtlichen Einwohnerbefragung wurde im Rahmen der Informationsveranstaltung vorgestellt und erläutert.

Als nächstes werden nun weitere Informationen vorbereitet, die über das Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Asbach und im Internet veröffentlicht werden sollen. Die Informationen werden natürlich auch in dem Anschreiben an die Bürgerinnen und Bürger enthalten sein, mit dem die Abstimmungsunterlagen versendet werden.

Das Ergebnis der Einwohnerbefragung wird öffentlich im Ortsgemeinderat Windhagen vorgestellt und soll dann die Mitglieder des Ortsgemeinderates bei den weiteren Beratungen unterstützen.